www.Ordenskreuz.com

Päpstliche Ritterorden
- Verdienstorden

Religiöse Ritterorden
- Malteser Orden
- Johanniter Orden
- Deutscher Orden
- Hl. Grab Orden
- Patriarchalischer Orden

Dynastische Ritterorden
- Goldenes Vlies
- Sternenkreuz-Orden
- Januarius-Orden
- Konstant. Georgs-Orden
- Annunziaten-Orden
- Mauritius und Lazarus
- Stephan-Orden
- Vila Visiosa
- Isabella-Orden
- Flügel des Hl. Michael
- Danilo-Orden
- Drachen von Annam
- Eagle of Georgia
- Anna-Orden
- Orden von Rwanda
- Orden von Äthiopien

Kirchliche Verdienstorden
- Stift Lilienfeld

Sonstige
- Orden der Vitéz
- Perlenorden / Sulu
- Kupang


Der Patriarchalische Orden vom Heiligen Kreuz
zu Jerusalem

Das Heilige Kreuz kommt aus Jerusalem. An diesem Kreuz und durch dieses Kreuz hat der Herr Jesus die ganze Menschheit erlöst. Seitdem wird das Heilige Kreuz von den Christen der ganzen Welt verehrt. Wiedergefunden im Jahr 320 von der heiligen Helene, der Mutter Kaiser Konstantins, wurde das Heilige Kreuz in der Auferstehungsbasilika sorgfältig aufbewahrt, welche die Heilige in Jerusalem an dem Ort des heiligen Grabes erbauen ließ.

Der Patriarch Antiochias und des ganzen Orients, Alexandrias und Jerusalems, der die Rechtsprechung über die heiligen Stätten hat, konnte für gewöhnlich all denen eine Auszeichnung verleihen, nämlich die des ”Heiligen Kreuzes von Jerusalem”, die sich durch ihre Frömmigkeit und ihre Ergebenheit für das Heilige Land würdig erwiesen und die dem Patriarchat dienten

.

Großmeister Seine Seligkeit Patriarch Gregorios III.
Patriarch der Griechisch-Melkitisch-Katholischen Kirche, von Antiochien und dem ganzen Orient,

 

Um die sehr alte orientalische heraldische Tradition wieder zu beleben, dabei den Anforderungen der modernen Zeit Rechnung zu tragen, und um dem Griechisch-Melkitisch-Katholischen Patriarchen eine Institution anhand zu geben, die sich für die Christen des Heiligen Landes und des ganzen Orients interessieren müsste, hat Seine Seligkeit, Maximos V., beschlossen, der alten Würde des Heiligen Kreuzes zu Jerusalem ein neues Gesicht zu geben. Nach Klärung der rechtlichen Fragen konnte das Statut verkündet werden. Somit wird also der patriarchalische Orden des Heiligen Kreuzes von Jerusalem ausschließlich vom Patriarchat von Antiochia und des ganzen Orients, Alexandria und Jerusalem und unter dessen Schutzherrschaft  eine authentische und orientalische und christliche Bedeutung gegeben.

Unter Bestätigung des internationalen juristischen Status des Patriarchats haben die Regierungen dreier Staaten, die in dessen Zuständigkeitsbereich fallen, in der Person des Außenministers des Libanon und des Premierministers des Haschemitischen Königreichs von Jordanien den Orden des Heiligen Kreuzes zu Jerusalem als selbständigen Orden, dessen Verleihung und Schutzherrschaft dem Patriarchat zusteht, anerkannt.

Die Ritter und Damen des Heiligen Kreuz zu Jerusalem bilden eine internationale und sakramentale Schutzgemeinschaft, die verpflichtet ist, die ritterlichen und menschlichen Ziele zu verfolgen, die in den Statuten des Ordens geschrieben stehen.

Mehr noch, sie müssen das christliche Leben in der heutigen Gesellschaft verbreiten, religiöse Werke und Institutionen fördern und aufrechterhalten ebenso wie die kulturellen, wohltätigen und sozialen Aufgaben, die der griechisch-melkitisch-katholischen Kirche sehr am Herzen liegen..

Schließlich bieten sie allen Völkern ihre moralische, intellektuelle und ökonomische Hilfe an, im Einklang mit den christlichen Zielen, die dem Orden zu eigen sind, und vor allem helfen sie in größtmöglichem Maße der Bevölkerung des Heiligen Landes und des ganzen christlichen Orients.

 

Ordensinsignien der Ritter:

 
Ritter
Ritter - Kommandeur
Grossoffizier
Grosskreuz

Ordensinsignien der Damen

Magistraldame
Komturdame
Dame mit Stern
Dame des Grosskreuzes

Weitere Infos unter:

www.Ordenskreuz.com

Die existierenden Ritterorden in Deutschland